HERZLICH WILLKOMMEN

            auf der Homepage der Grundschule Bissendorf.

Unsere Grundschule ist eine von sechs Grundschulen der Gemeinde Wedemark. Mit zur Zeit

ca. 320 Kindern ist sie eine der größten Grundschulen in der Gemeinde. Unser Einzugsgebiet umfasst die Dörfer Bissendorf, Bissendorf-Wietze, Wennebostel, Scherenbostel, Schlage-Ickhorst und Wiechendorf. 

Die Grundschule bietet eine verlässliche Betreuung von 8h00 bis 13h00 an und eine zusätzliche Mittagsbetreuung. Neben den Hausaufgaben und zahlreichen Aktivitäten gibt es jeden Tag ein gemeinsames warmes Mittagessen.

Weitere Betreuungsmöglichkeiten bietet der Hort (siehe Schulleben).

Unser Förderverein unterstützt uns durch vielfältige Aktivitäten und besondere Anschaffungen für unseren Schulalltag.

Offene Ganztagsschule

Schwerpunktgruppen Klasse 1/2

Download
Inhalte Schwerpunktgruppen 1:2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.6 KB

Schwerpunktgruppen Klasse 3/4

Download
oGTS_Angebote_Montag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 22.6 KB
Download
oGTS_Angebote_Dienstag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.4 KB
Download
oGTS_Angebote_Mittwoch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.0 KB

Elternrundbrief Nr.7

Download
ERB 7.Ostern.2016.17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 77.7 KB

Im Reich der Zauberflöte

Die Opernsänger Sabine und Will Hartmann aus Bissendorf brachten Mozarts bekannteste Oper „Die Zauberflöte“ am Mittwochvormittag (16.3.2016) in Aula vor dem 4. Jahrgang zur Aufführung. Die Viertklässler hatten sich im Unterricht mit dem Inhalt und der Musik der Oper auseinandergesetzt.

Hurra-Vizebezirksmeister!!!!

Am 10.3 machten wir uns mit 10 Schülerinnen auf den Weg zur Bezirksmeisterschaft nach Holzminden. Dort spielten alle Kreismeister aus dem Bezirk Hannover gegeneinander.

Nach einer spannenende Vorrunde platzierte sich die GS Bissendorf auf den ersten Platz und spielte wenig später im Halbfinale um die ersten vier Plätze.

Das Halbfinale gegen den Kreismeister Hanover Stadt (Misburg) endete unentschieden, jedoch durch starke Torfrauen sowie starke Torschüsse, schossen sich die Mädchen durch ein Sechs-Meter-Schießen ins Finale.

Im Finale trafen die Mädchen auf die Grundschule Himmelsthür (Kreismeister Hildesheim). In einem spannenden Kopf-an-Kopf Rennen endete auch dieses Spiel mit einem Unentschieden. Die GS Himmelsthür konnte das Sechs-Meter-Schießen für sich entscheiden und wir belegten dadurch einen sensationellen 2. Platz!!!!! Somit sind die Mädchen die zweitbeste Schul-Fußballmannschaft im südliche Niedersachsen.

Außerdem wurde Finja Kiel als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet!!!

 

Pinguinklassenkinder sind "große"     Vorleser

Die Klasse 2c hat den Kindergartenkindern aus Wennebostel und dem Henstorf-Kindergarten vorgelesen.

                   Tigerenten auf dem Eis

Die Tigerenten (Klasse 2a) haben am 1.3.2016 einen Ausflug ins Mellendorfer Eisstadion unternommen. Es war ein gelungenes Erlebnis. Obwohl viele Kinder zum ersten Mal auf dem Eis unterwegs waren, konnten am Ende alle alleine Schlittschuhlaufen. Der Ausflug war ein voller Erfolg und hat allen einen riesen Spaß bereitet.

1.Platz bei den Kreismeisterschaften

Das dritte Mal in Folge gewann die Mädchenschulmannschaft die Kreismeisterschaft im Schulfußball des Niedersächsischen Fußballverbandes.
In zehn spannenden Spielen gegen verschiedene Grundschulen aus der Region Hannover gingen die Mädchen in Hänigsen jeweils als Sieger vom Platz . Die Grundschule Bissendorf hat sich damit für die Bezirksmeisterschaft im März in Holzminden qualifiziert. Bis dahin wird weiter fleißig gekickt.

12.2.2016

Die ersten Entwürfe der Polibags

Am Rosenmontag wurde in allen Klassen Fasching gefeiert. In der 3/4. Stunde fand in der Aula die große Faschingsparty statt. Bilder folgen......

Evaluation unser schulischen Arbeit

 

Evaluation unserer schulischen Arbeit

 

Im November 2015 wurden unsere Schulkinder und deren Eltern des 4. Jahrgangs mit dem „Lüneburger Fragebogen“ befragt. Hierzu ein kurzer Überblick:

  • Der „Lüneburger Fragebogen“ ist aus dem „Nieders. Orientierungsrahmen Schulqualität“ heraus entwickelt worden. Jede Frage ist eindeutig einem Qualitätsbereich zugeordnet: Ergebnisse und Erfolge / Lernen und Lehren / Schulkultur / Schulmanagement / Lehrerprofessionalität / Ziele und Strategien

  • Der Fragebogen ist mehrperspektivisch angelegt: Die Wahrnehmungen von Lehrkräften, Schulkindern und Eltern werden abgefragt und vergleichend gegenüber gestellt.

  • Der Fragebogen beinhaltet für alle identische Fragen; für die Lehrkräfte gibt es einen Erweiterungsteil. Alle Fragen werden auf einer Fünferskala (trifft voll zu / trifft eher zu/ trifft eher nicht zu / trifft nicht zu / weiß nicht) beantwortet.

 Im Schulvorstand wurden im Dezember die Ergebnisse vorgestellt und diskutiert. Im letzten Elternrundbrief und jetzt auch auf unserer Homepage ist eine Zusammenfassung der Ergebnisse veröffentlicht. Die Grundauswertung ist zusätzlich im Februar (6. und 7. Woche) für Schulzugehörige in unserer Aula einsehbar.

 Im Folgenden ist eine Zusammenfassung der Schüler- und Elternergebnisse dargestellt:

Download
Zusammenfassung Eltern 2015.16.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.8 KB
Download
Zusammenfassung. Schülerbefragung 2015.
Adobe Acrobat Dokument 85.1 KB

9.1.2016

Endlich Schnee!!!

Es schneit, es schneit.....

Auf dem Sportplatz werden Schneemänner gebaut, Schneeballschlachten finden statt und einige Klasse waren schon rodeln.

 

Impressionen der Klasse 2c im Schnee

20.1.2016


Die Mäuseklasse entwirft "Polibags"

"Die Verkehrssicherheitsarbeit im Zusammenhang mit Kindern steht bei der niedersächsischen Landesregierung in einem besonderen Fokus und so werden insbesondere die Bestrebungen in Niedersachsen für einen „sicheren Schulweg“ von drei Ministerien gemeinschaftlich verantwortlich begleitet (Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Nds. Kultusministerium und Nds. Ministerium für Inneres und Sport).

Gemeinsam haben wir mit unseren Kooperationspartnern ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V., Landesverkehrswacht e.V., Landeselternrat und Gemeindeunfallverbänden Hannover, Braunschweig und Oldenburg bereits eine Vielzahl an Materialien und Aktionen entwickelt. Dabei steht in Niedersachsen seit einigen Jahren das Motto „Zu Fuß zur Schule“ im Blickpunkt der jeweils zum Schuljahresanfang durchgeführten Aktion „Kleine Füße – sicherer Schulweg“. Sicherlich ist auch Ihnen das ein oder andere davon bekannt, wie z.B. die Sensibilisierung durch Banner an Hauptverkehrsstraßen, die Verteilung von Sicherheitswesten an ABC-Schützinnen und -Schützen und vieles weitere.

Um die Öffentlichkeit und alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer regelmäßig über die Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren, wird ebenso zum jeweiligen Schuljahresanfang eine zentrale Auftaktveranstaltung mit Beteiligung der Medien durchgeführt.

Die Vorbereitung und Durchführung der kommenden Veranstaltung zum Schuljahresbeginn 2016/17 liegt in der Zuständigkeit des hiesigen Innenministeriums und wird durch das Landespolizeipräsidium - Referat Einsatz und Verkehr – wahrgenommen.

Im Rahmen der vorbereitenden Maßnahmen und Aktionen hat das Landespolizeipräsidium jüngst eine Kooperation mit der Hochschule Hannover, Studienfach Modedesign, geschlossen, welches den Titel „POLIBAG“ trägt. In diesem Projekt stellt die Polizei Niedersachsen zunächst den Studierenden ausgesonderte Uniformjacken (sogenannte hochreflektierende gelbe Wetterjacken) zur Verfügung. Die Studierenden sollen daraus „neuwertige Gegenstände des täglichen Gebrauchs“, wie z.B. Taschen, Sportbeutel etc. entwerfen, die zukünftig vorrangig von Kindern und Jugendlichen genutzt werden sollen. Aufgrund der Beschaffenheit des Materials ist es das Ziel, durch dessen Nutzung eine erhöhte Sichtbarkeit und Erkennbarkeit im Straßenverkehr zu erreichen und dadurch die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen.

Die Studierenden sind gegenwärtig in der Ideen- und Entwurfsphase und haben dazu vor wenigen Tagen die Klasse 3 C aufgesucht, um Vorschläge und Wünsche Ihrer Kinder als Referenzgruppe für zukünftige Nutzer zu berücksichtigen. Dies soll durch einen weiteren Besuch der Klasse bei den Studierenden in der Hochschule an der EXPO-Plaza in Hannover vertieft werden. Nähere Informationen zu diesem Besuchstermin erhalten Sie zeitgerecht von Ihrer Klassenleitung.

Zum Abschluss der Entwurfsphase erfolgt eine entsprechende Auswahl von Produkten zur umfassenden Herstellung. Vertrieb und Verkauf der Produkte wird durch das Logistikzentrum Niedersachsen vorgenommen und die finanziellen Mehreinnahmen werden zugunsten sozialer Zwecke gespendet."

 

(Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport

- Landespolizeipräsidium -, Herr Buchheit )

                                                                                                                                                        1.12.2015

Feuerwehr

Am Mittwoch, dem 25.11.2015 fand der Sachunterrichtes der dritten Klassen mal außerhalb des Klassenraumes statt. Der traditionell in der Adventszeit liegende Unterrichtsgang führte die Sternen-, Raben- und Mäuseklasse zum Feuerwehrhaus Bissendorf.
Dort erfuhren die Schülerinnen und Schüler von erfahrenen Feuerwehrmännern viele Einzelheiten über die Arbeit der Feuerwehr und konnten ihre eigenen Fragen zum Thema „Feuerwehr“ stellen. Besonders spannend waren natürlich die Versuche, wie lange eine Jeans brennt und wie man brennendes Aluminium löscht.
  Die hier gezeigten Fotos zeigen die Rabenklasse.


Theater -Spaß ohne Worte

Am 26.11.2015 bekamen die Kinder des dritten Jahrgangs besonderen Besuch im Unterricht.
Ingrid Irrlicht war in der Aula zu Gast, die mit viel Fantasie aber ganz ohne Worte die Kinder in ihren Bann zog. Zuerst waren nur Hände und Füße zu sehen, bevor es richtig losging.
Dann wurden Haare geschnitten und Zähne gezogen. Es wurde Musik gemacht und Motorrad gefahren Für alle Kinder, die sich auf die Bühne trauten (und das wollten eigentlich fast alle), gab es zur Belohnung ein imaginäres Eis.
Die Kinder zeigten sich von der Pantomime-Künstlerin begeistert. Die Möglichkeit, sich ohne Worte allen verständlich zu machen, faszinierte die Kinder sehr.
Die Gemeinde Wedemark unterstützte den Besuch von Frau Irrlicht in Bissendorf, sodass alle Schüler nur noch einen kleinen Kostenbeitrag leisten mussten.
 

Handeln auf dem Flohmarkt

Am Freitagnachmittag konnten die Schulkinder ihre Spielsachen auf dem jährlichen Flohmarkt des Fördervereins verkaufen. So manches Geld wurde an Ort und Stelle auch gleich wieder in andere Dinge investiert.


Projektwoche "Herbst"

In dieser Woche wird in den Jahrgängen an unterschiedlichen Projekten zum Herbst gearbeitet.

Klasse 1- Apfel

Klasse 2- Igel

Klasse 3- Kartoffel

Klasse 4- Wald

Die Pinguinklasse erforscht den Wald und töpfert Igel


Die Klasse 4a untersucht Laubstreu

Der erste Jahrgang kocht Apfelmus


Rund um die Kartoffel

Die Jahrgangsstufe 3 beschäftigte sich mit der Kartoffel. Dazu gab es eine Forscher-Werkstatt, in der es um Versuche mit der Kartoffel ging, um deren Inhaltsstoffe und Herkunft. Außerdem kochte Frau Goltermann mit ihrer Mutter mit den Kindern Gerichte aus Peru. Peru ist nicht nur die Heimat von Frau Goltermann, sondern auch die Kartoffel stammt ursprünglich von dort.
In anderen Räumen gab es kreative Angebote (z. B. Kartoffeldruck und Geschichten rund um die Kartoffel).

Ausflug ins Wisentgehege nach Springe

Der vierte Jahrgang ist am Montag und Dienstag nach Springe ins Wisentgehege gefahren. Dort haben sie sich typische Waldtiere angesehen, eine Rallye gemacht sowie eine Ausstellung besucht.