HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Homepage der Grundschule Bissendorf.

Projektwoche- Impressionen

Das Gute liegt so nah- so lautete das Thema der Projektwoche.

Die Kinder erforschten Bissendorf, Hannover, das Bissendorfer Moor, die Wälder, lernten die Firma Sennheiser kennen, Frau Brakelmann (Ortsbürgermeisterin) stellte sich den Fragen der Kinder und belohnt wurde die ganze Woche mit herrlichem Sonnenschein.

Die Igelklasse- Impressionen unserer Projektwoche beim Pflanzen und Säen, im Morr, im Wald, beim Bauen des Ohrenkneiferhotels und beim Mikroskopieren all unserer gefundenen Schätze.

Ausflug der Klasse 1a in den Hühnerstall

Die Sternenklasse arbeitet im Sachunterricht gerade am Thema "Hühner" und Ida berichtete, dass ihre Oma Hühner hat. Schnell kam die Idee einmal die Oma zu besuchen. Am 13.4.2018 wanderten die Sterne also zum Hof von Familie Kablith. Dort angekommen schauten sich zunächst alle den Hühnerstall an und konnten sogar eine Henne beim Brüten beobachten. Auch stürmten alle Kinder  glücklich das Außengelände der Hühner und durften sogar Futter verteilen und Federn sammeln. Frau Kablitz und Frau Eligehausen versuchten ein Huhn zu fangen und hatten schließlich Erfolg. So konnten die Kinder sogar ein Huhn streicheln.  Zum Schluss durften die Kinder noch auf dem Hof spielen und sich austoben. Das war wirklich ein schöner Ausflug. Ein lieber Dank geht an Familie Kablitz - besonders an die Oma!                                                

Große Vorleser

Die Igelklasse liest für die Kindergartenkinder 
Heute haben uns die Kindergartenkinder besucht. Wir waren ganz stolz, ihnen aus unseren Büchern vorzulesen. Danach haben wir alle gemeinsam gefrühstückt. 
Wir freuen uns schon, wenn die Kinder im Sommer zu uns an die Schule kommen.          15.2.18

Rope Skipping

Wedemark Echo 27.1.2018

Hexenhäuser bauen

Der 2. Jahrgang baut diese Woche im Heideheim in Bissendorf-Wietze Hexenhäuser unter der Anleitung von Frau Baumgarte. Die Eulenklasse wanderte am Montag von der Schule ins Heideheim. Dort wurden zuerst die Zimmer bezogen und dann das Gelände erkundet. Nach einer intensiven Wald-Tobe-Spiel-Phase wurden die Häuser gebaut. Mit vollgenaschten Bäuchen konnten alle Kinder gut schlafen und wurden am Dienstagvormittag von ihren Eltern wieder abgeholt.                  (5.12.17)

 

Figurentheater Hille Puppille

„Morgen kommt der Weihnachtshahn...“

 

Der 3. Jahrgang durfte sich am 1. Dezember das Theaterstück des Figurentheaters "Hille Pupille" in der Aula der Schule ansehen.

"Die Geschichte spielt in einem großen Hühnerstall. Die Hühner Gertrud, Linda, Juanita, Hether, die Zwillinge Babsi und Susi und der Hahn Serge können einfach nicht einschlafen. Draußen wird geputzt und geschrubbt, die Bauern schmücken den ganzen Hof und singen Weihnachtslieder, Babsi und Susi singen dauernd mit und der Schein der Lichterketten dringt bis in den hintersten Winkel des Stalls. Also beschließen die Hühner, selbst Weihnachten zu feiern. Sie putzen und schmücken den Stall, basteln Geschenke, kümmern sich um die frisch geschlüpften Küken, streiten und vertragen sich. Als sie endlich fertig sind, klopft es. Vor der Tür steht eine zitternde und frierende Gans und bittet um Obdach. „So eine Unverschämtheit. Weihnachten wird nicht angeklopft!“ Oder doch? Natürlich lösen die Hühner das Problem auf eine wunderbar menschliche Art und Weise.

Die Verbindung aus witzigen Dialogen, klassischer Musik und sehr ansprechenden Figuren bietet Gelegenheit, sich den Sinn des Weihnachtsfestes auf eine leichte Art und Weise noch einmal vor Augen zu führen."

 

"Morgen kommt der Weihnachtshahn" wurde von der Gemeinde Wedemark finanziert- vielen, vielen Dank- es war großartig!!!!!

 

Rund ums Feuer....

Damit beschäftigt sich der 3. Jahrgang zur Zeit. In Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr Bissendorf wurden in der Schule verschiedene Experimente durchgeführt. Im Feuerwehrhaus haben die Kinder die Löschfahrzeuge kennengelernt und haben einen Eindruck über die Arbeit der Feuerwehr erhalten. Vielen Dank!!!

Weihnachtsbäckerei

Es ist wieder so weit- herrlicher Keksduft zieht durch das Schulgebäude. Außerdem wird fleißig gebastelt und die Schule weihnachtlich geschmückt.

Die Tigerenten lassen grüßen

Die Tigerentenklasse 4a befindet sich derzeit mit Frau Maruschke und Frau Groß auf dem Gut Sunder bei Winsen(Aller). Die Stimmung ist prima!

Sie bauen Staudämme, beobachten Frösche, baden im See und müssen kooperative Spiele als Klasse lösen.

Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß........                                                                                  (15.8.2017)

Kollegiumsausflug

Das neue Schuljahr kann beginnen.....

Tschüss, macht's gut..........

Traditionell wurden heute die vierten Klassen in der Sporthalle verabschiedet. Jede Klasse lieferte einen kleinen Beitrag. Die Klasse 4c verabschiedete sich mit einem Trommelwirbel.

Wir wünschen euch alles Gute für die Zukunft!

Mein Körper gehört mir

Die Klasse 3c und alle anderen 3. Klassen haben am Projekt "Mein Körper gehört mir" teilgenommen. Die Kinder haben hierbei kleine Theaterstücke gesehen, die das Thema des sexuellen Missbrauchs aufgegriffen haben. Gemeinsam wurde nach präventiven Möglichkeiten gegen sexuellen Missbrauch gesucht, z.B. ein klares NEIN üben und klare Absprachen mit Eltern treffen. Besonders wichtig war, dass allen bewusst gemacht wurde, dass sie allein über ihren Körper bestimmen und selber entscheiden, was gut und was nicht gut für ihren Körper ist.

Tanzprojekt mit der Compagnie Fredewess

Heute war die Aufregung in der Mehrzweckhalle riesig. 3 Tage lang durften 50 Kinder der Klassen 1-4 an einem Tanzprojekt der Compagnie Fredeweß aus Hannover teilnehmen. Das Tanzprojekt hat der Verein Miteinander ins Leben gerufen. 
"3 x 3 days for dance" ist ein Tanzprojekt, das vor allem die Integration Geflüchteter zum Ziel hat. Es hat im Frühjahr bereits an der Mellendorfer Grundschule und an der Realschule Mellendorf stattgefunden. Unter Anleitung eines Teams von professionellen Tänzern werden 50 Schüler mit dem zeitgenössischen Tanz vertraut gemacht und in Bewegung gebracht. Es waren drei aufregende Tage für die jungen TänzerInnen und eine tolle Vorführung für Zuschauer.

Vielen Dank auch an alle Sponsoren (u.a. Henstorf-Stiftung), die dieses Projekt ermöglicht haben.

 

Compagnie Fredeweß

"Seit 2000 ist die Compagnie Fredeweß im Tanzhaus im AhrbergViertel beheimatet, wo sie ihr Publikum regelmäßig zu Tanzabenden begrüßt. Die Produktionen von modern-zeitgenössischem Tanz werden auf hohem professionellem Niveau mit internationalen Gast-Tänzer/innen erarbeitet.
Auf Basis ihrer künstlerischen Arbeit bietet die Compagnie außerdem Formate an, in denen Kinder und Jugendliche modern-zeitgenössischen Tanz sehen, selber ausprobieren und aufführen."

 (www.compagnie-fredewess.de)                                                                                              17.5.2017