Mäuseklasse 3c

Polibags

"Die Verkehrssicherheitsarbeit im Zusammenhang mit Kindern steht bei der niedersächsischen Landesregierung in einem besonderen Fokus und so werden insbesondere die Bestrebungen in Niedersachsen für einen „sicheren Schulweg“ von drei Ministerien gemeinschaftlich verantwortlich begleitet (Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Nds. Kultusministerium und Nds. Ministerium für Inneres und Sport).

Gemeinsam haben wir mit unseren Kooperationspartnern ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V., Landesverkehrswacht e.V., Landeselternrat und Gemeindeunfallverbänden Hannover, Braunschweig und Oldenburg bereits eine Vielzahl an Materialien und Aktionen entwickelt. Dabei steht in Niedersachsen seit einigen Jahren das Motto „Zu Fuß zur Schule“ im Blickpunkt der jeweils zum Schuljahresanfang durchgeführten Aktion „Kleine Füße – sicherer Schulweg“. Sicherlich ist auch Ihnen das ein oder andere davon bekannt, wie z.B. die Sensibilisierung durch Banner an Hauptverkehrsstraßen, die Verteilung von Sicherheitswesten an ABC-Schützinnen und -Schützen und vieles weitere.

Um die Öffentlichkeit und alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer regelmäßig über die Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren, wird ebenso zum jeweiligen Schuljahresanfang eine zentrale Auftaktveranstaltung mit Beteiligung der Medien durchgeführt.

Die Vorbereitung und Durchführung der kommenden Veranstaltung zum Schuljahresbeginn 2016/17 liegt in der Zuständigkeit des hiesigen Innenministeriums und wird durch das Landespolizeipräsidium - Referat Einsatz und Verkehr – wahrgenommen.

Im Rahmen der vorbereitenden Maßnahmen und Aktionen hat das Landespolizeipräsidium jüngst eine Kooperation mit der Hochschule Hannover, Studienfach Modedesign, geschlossen, welches den Titel „POLIBAG“ trägt. In diesem Projekt stellt die Polizei Niedersachsen zunächst den Studierenden ausgesonderte Uniformjacken (sogenannte hochreflektierende gelbe Wetterjacken) zur Verfügung. Die Studierenden sollen daraus „neuwertige Gegenstände des täglichen Gebrauchs“, wie z.B. Taschen, Sportbeutel etc. entwerfen, die zukünftig vorrangig von Kindern und Jugendlichen genutzt werden sollen. Aufgrund der Beschaffenheit des Materials ist es das Ziel, durch dessen Nutzung eine erhöhte Sichtbarkeit und Erkennbarkeit im Straßenverkehr zu erreichen und dadurch die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen.

Die Studierenden sind gegenwärtig in der Ideen- und Entwurfsphase und haben dazu vor wenigen Tagen die Klasse 3 C aufgesucht, um Vorschläge und Wünsche Ihrer Kinder als Referenzgruppe für zukünftige Nutzer zu berücksichtigen. Dies soll durch einen weiteren Besuch der Klasse bei den Studierenden in der Hochschule an der EXPO-Plaza in Hannover vertieft werden. Nähere Informationen zu diesem Besuchstermin erhalten Sie zeitgerecht von Ihrer Klassenleitung.

Zum Abschluss der Entwurfsphase erfolgt eine entsprechende Auswahl von Produkten zur umfassenden Herstellung. Vertrieb und Verkauf der Produkte wird durch das Logistikzentrum Niedersachsen vorgenommen und die finanziellen Mehreinnahmen werden zugunsten sozialer Zwecke gespendet."

 

(Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport

- Landespolizeipräsidium -, Herr Buchheit )

2.12.2015

Wir sind die Mäuseklasse und haben heute Höhlen in der Sporthalle gebaut.

      10.3.2015